WIRKLICH   LEBEN

Das bin ich

ÜBER MICH SELBST:

Name: Evelyn Schöler

Geschlecht: Weiblich

Geburtstag: Sommermonat Juli

Familienstand: verheiratet,  2 Kinder

Tätigkeit: Musiklehrerin

​

KONTAKT:

E-Mail: es23(a)online.de

​

MEINE FAVORITEN:

Bücher: Meine Bibel

Zitat: Überall, wo du hinschaust, kannst du Gottes Handschrift als ein kreativer und absolut genialer Schöpfer entdecken.

Essen: Spaghetti mit Lachs-Sahne-Soße

Reiseziele: Wien, Israel, USA

Ich stelle mich vor

Hallo, das auf dem rechten Bild, das bin ich. Daneben sehen Sie meinen Hund Trixi und unseren Wellensittich Kyky, der aber leider schon gestorben ist. Trixi ist mit ihren über 17 Jahren schon ein sehr sehr alter Hund, und ich bin froh, dass sie noch hier auf dieser Erde bei uns ist :)

​

Ich wurde in eine christliche Familie hineingeboren und nach christlichen Werten erzogen. Als äußerst gewissenhaftes und braves Kind habe ich alles getan, was man mir gesagt hat. Das hat zunächst zu viel Krampf geführt. Ich wollte unbedingt alles richtig machen. Ich wollte unbedingt, dass meine Eltern mich lieben. Ich wollte auch unbedingt von anderen Menschen Anerkennung bekommen. Das alles führte zu einem sehr anstrengenden Leben. So ein stressiges Leben führt dann auch schnell mal zu einem Burnout.

​

Irgendwann in meinen 20ern habe ich dann eine tiefe Sehnsucht nach einer wirklichen Begegnung mit Jesus in mir entdeckt und zunächst beim Lesen einiger interessanter Bücher weiter Futter dafür gefunden. Ich habe mehr als vorher in der Bibel gelesen, ich habe mehr gebetet - und siehe da, ich habe immer mehr von Jesus entdeckt und ihn als meinen Freund kennen gelernt. Die Bibel war plötzlich echt lebendig, beten wurde so spannend, dass ich kaum damit aufhören konnte. Ich habe angefangen, eigene Lieder zu singen, die mir einfach so in den Sinn kamen. Dann habe ich manche davon auch aufgeschrieben, so dass ich sie auch später immer mal wieder zu Gottes Lob singen konnte. Mein Leben war total umgekrempelt. Ich hatte Jesus erlebt, es fühlte sich an, als könnte ich fliegen..... Das war das Beste, Genialste was ich bis dahin erlebt hatte!

​

Meine Ehe begann mit einer echten Sehnsucht, gemeinsam mit meinem Mann und den Kindern Gott zu dienen. Und dann, zunächst ganz unmerklich, hat sich eine Alltagsroutine eingeschlichen. Ich habe es erst gar nicht bemerkt, dass mein Glaube „trocken gelaufen“ war. Im Nachhinein stelle ich fest, dass es unter anderem viele kleine Dinge waren, die mich von dieser lebendigen Beziehung mit Jesus wieder weggebracht haben. Da waren Freunde, die durch eine andere Art Glauben zu leben und durch manche Bemerkung oder auch direkte Beeinflussung einen Keil zwischen mich und Jesus gebracht haben, und auch selbst war ich nicht aufmerksam, meine Liebe zu Jesus frisch zu halten. Irgendwie spürte ich, dass etwas nicht stimmte. Diese Begeisterung war weg. Jesus war mir nicht nah. Ich wusste, dass diese Beziehung nicht mehr so war, wie ich es schätzen gelernt hatte, aber ich wusste nicht, wie ich das wieder bekommen sollte....

​

Erst viele Jahre später habe ich diese Freude wieder gefunden. Und jetzt will ich diese neue Herrlichkeit auf keinen Fall wieder verlieren!

​

Jetzt weiß ich, dass ich meine Liebe zu Jesus pflegen muss, genau wie man auch eine Ehebeziehung pflegen muss, damit die Freundschaft der Partner immer tiefer, inniger und fester wird. Genau so möchte ich jetzt meine frische Liebe zu Jesus pflegen und vertiefen.

​

Und deshalb schreibe ich an dieser Seite. Ich wünschte mir, Ihnen halfen zu können, auch solch eine wunderbare Beziehung zu Jesus zu finden, aufzubauen und auch zu halten. Es ist das absolut Beste, was Ihnen passieren kann!

​

Gerne können Sie mit mir Kontakt aufnehmen. Vielleicht haben Sie Fragen zu etwas auf dieser Seite. Vielleicht haben Sie noch nie so eine tiefe, echte und liebevolle Beziehung zu Jesus gefunden. Vielleicht kennen Sie Jesus überhaupt nicht? Egal, aus welchem Grund Sie diese Seite aufgerufen und gelesen haben - ich möchte Ihnen von mir erzählen und Ihnen Mut machen, sich auf die Suche nach Ihrem Gott zu machen. Es lohnt sich!