WIRKLICH   LEBEN

Gott finden

Bitte lassen Sie sich von mir einladen, ihren Gott kennen zu lernen. Das funktioniert am besten, wenn Sie sich eine Bibel kaufen und anfangen, dort nach Gott zu suchen. Sie könne sich aber auch gleich an dieser Stelle eine online-Bibel auf Ihren Rechner laden (unter „hilfreiche Links“ finden Sie eine) und dort mit dem Lesen beginnen. Suchen Sie sich Ihre Sprache heraus und fangen Sie an. Mein Tipp: beginnen Sie doch mit dem Buch „Johannes“. Er war einer der 12 Freunde von Jesus, die ihn bis zu seinem Tod drei Jahre lang begleitet haben und alle Wunder und Heilungen, seine Lehre und sein persönliches Leben, seinen Umgang mit Freunden, sein Feiern und seine tatkräftige Liebe hautnah erlebt haben und bezeugen können. Wenn Sie hier klicken, können Sie gleich mit dem Lesen starten.

​

Am Beginn dieser Welt machte Gott uns Menschen. Er wollte mit uns Gemeinschaft haben und mit uns kommunizieren. Er beschenkte uns mit einer wunderbaren Schöpfung, mit einer herrlichen Natur. Auch unser Körper ist so unendlich wunderbar gestaltet! Schauen Sie sich einfach nur einmal ein einziges Organ genauer an - es harmoniert perfekt mit allen andern. Nur schwer vorstellbar, dass Menschen tatsächlich behaupten können, das alles wäre irgendwann von selbst entstanden oder hätte sich entwickelt. Wie wenig Erkenntnis doch in solch einem Denken steckt.... Haben Sie schon mal eine Kiste mit Millionen von Buchstaben aus einem Flugzeug gekippt? Sicher nicht. Ich auch nicht. Aber wenn jemand behauptete, bei solch einer Aktion käme unten ein komplettes Wörterbuch an - würden wir amüsiert den Kopf schütteln. Wie dumm, solch einen Zufall gibt es nicht. Aber genau so unmöglich ist es, dass sich auch nur ein einziges der von Gott geschaffenen Wesen - der Mensch oder irgendeines der vielen Tiere - auf diese Weise von selbst entwickelt hätte. Nicht mal ein Draht, den Sie einfach mal auf die Erde fallen lassen, würde sich von selbst in eine Büroklammer verwandeln. Lustiger Gedanke, oder? Aber eigentlich ein sehr tiefgründiger. Denn Sie sind doch so unendlich viel mehr wert!!! Sie sind wunderbar erdacht und phantastisch geschaffen. Einzigartig!

​

Gott hat uns voller Liebe geschaffen und möchte einfach unseren Dank dafür. Er weiß, dass es uns erst dann richtig gut geht, wenn wir dankbar sind. Deswegen sagt uns die Bibel, dass wir ihm dankbar sein sollen. Wir haben allen Grund dazu. Er liebt seine Geschöpfe. Er bietet uns Gemeinschaft an. Wir brauchen uns dafür nicht abzumühen, sondern müssen einfach nur in seinen Plan einwilligen. Es ist so einfach - und doch machen wir es uns anscheinend selbst immer wieder schwer.

​

WIR WURDEN GESCHAFFEN, UM GOTT DEN 1. PLATZ IN UNSEREM LEBEN ZU GEBEN UND IHN ANZUBETEN.

​

Anbetung gehört einzig und allein Gott - keinem Fußball-, Leinwand- oder Popstar, sondern dem Schöpfer dieser Welt.

​

Jesus Christus, Gottes eigener Sohn, kam auf diese Erde, um uns dieses mitzuteilen. Er predigte, heilte Menschen, weckte Tote zum Leben und erzählte den Menschen vom kommenden Himmelreich. Jesus kam, um für uns am Kreuz zu sterben und sein Leben zu geben, damit wir Gemeinschaft mit dem Vater haben können. Denn Gott ist heilig! Wir können uns diese Art Heiligkeit nicht vorstellen. Niemand von uns ist von sich aus gut genug, um in die heilige Gegenwart Gottes kommen zu können, auch nicht Mutter Teresa oder sonst irgendjemand. Das kleinste Bisschen Sünde trennt uns von Gott. Und jeder Mensch steckt voller Sünde. Sünde ist von Gott selbst definiert, sie ist begründet in unserer Unheiligkeit, und eine ewige Trennung von Gott ist die Folge.

​

Es ist absolut furchtbar, ewig von Gott getrennt zu sein!

​

Es ist genau das, was uns erwartet, wenn wir ohne Jesus Christus sterben.

​

Um sich das ein wenig vorstellen zu können, schauen Sie sich doch einfach mal ein paar Berichte unter „himmeloderhoelle.org“ an. Auch auf der Seite „lebensentscheidungen.de“ finden Sie etliche solcher Beispiele.

​

Bitte, lassen Sie sich ermutigen. Lesen Sie! Hören Sie genau hin! Bitte stellen Sie sich diese Frage, wo Sie die Ewigkeit verbringen werden! Denn:

​

JEDER MENSCH EXISTIERT EWIG

​

    -es ist lediglich die Frage, ob Sie ewig bei Gott in Herrlichkeit, in Schönheit und Frieden leben werden, oder

​

    -ob Sie in der ewigen Finsternis, fern von Gott, mit schrecklichen Dämonen und qualvollem Leiden Ihre restliche Existenz zubringen werden.

​

Gott hat Sie für die HERRLICHKEIT bei IHM geschaffen. Sie selbst haben es in der Hand, ob Sie auch wirklich dort ankommen!

​

ALLES GUTE, ALLES SCHÖNE, ALLES VOLLKOMMENE KOMMT VON GOTT.

​

Wenn Gott fehlt, dann fehlt Schönheit, Licht, Wahrheit, Treue, Aufrichtigkeit, Reinheit, Sauberkeit, Frieden, ...

​

All das, wonach wir uns sehnen. Und all das wird endgültig fehlen, wenn Sie hier auf der Erde die Augen für immer zumachen und Ihr Leben nicht mit Gott ins Reine gebracht haben. Sie werden weiter existieren und sich von Herzen wünschen, dass Sie auf der Erde Gott gesucht hätten. Bitte, lassen Sie das nicht zu, denn DANN können Sie sich nicht mehr für ihn entscheiden. Dann sind die Würfel gefallen. Diesen Zustand kann man dann nie wieder ändern!

​

Dieses Leben hier auf der Erde ist die Vorbereitung für die Ewigkeit.

​

Nur hier auf der Erde kann man die Entscheidung für ein Leben mit Gott treffen.

​

Wenn Sie keine bewusste Entscheidung FÜR Gott treffen, dann ist die Entscheidung schon gefallen, dass Sie ewig fern von Gott leben werden. Denn Satan ist ein Dieb und Lügner! Er erschleicht sich Rechte mit List und Tücke. Er täuscht Sie, nimmt sich einfach alles auf heimtückische Weise und wird dann am Ende SIE SELBST dafür verantwortlich machen und sogar auslachen, aber dann können Sie nichts mehr ändern.

​

Jeder Mensch braucht Vergebung seiner Schuld durch Jesus in seinem Herzen, um eine Beziehung zu Gott, dem Vater haben zu können. Jesus Christus kam als Mensch auf diese Erde, um uns vom Himmel und von seinem Vater dort zu erzählen. Aber das war noch nicht alles. Der Hauptgrund für sein Leben auf dieser Erde war folgender:

​

JESUS CHRISTUS GAB SEIN LEBEN FREIWILLIG IN DEN TOD, DAMIT WIR ALLE LEBEN KÖNNEN!

​

Das ist die Kernbotschaft des christlichen Glaubens. Lange Zeit lebten Menschen in Deutschland nach dieser Wahrheit. Wir hörten in der Kirche davon, wir sangen Lieder zu Gottes Lob, wir hörten biblische Geschichten und geistliche Wahrheiten im Religionsunterricht in der Schule, wir lebten geistliche Prinzipien in unserer Gesellschaft, und auch unsere Rechtsprechung und unser Grundgesetz basierten auf dem Wort Gottes.

​

Schleichend haben sich diese Sachverhalte geändert. Das ist gar nicht gut. Gott ruft nach uns. Er hat uns gemacht. Er weiß, dass jeder eine Beziehung zu ihm haben muss. Und darum habe ich diese Seite gemacht. Ich möchte Ihnen erzählen, wie man mit Gott im Reinen leben kann, wie man in den Himmel kommt, was Gott mit Ihnen vorhat und was Sie davon haben. Wenn Sie Lust haben zu stöbern, dann suchen Sie doch ein bisschen - ich hoffe, ich habe Ihr Interesse geweckt.

​

Sie brauchen einen konkreten Anfang mit Gott!

​

Vielleicht haben Sie keine Vorstellung, wie Sie Ihm begegnen können oder sollen.

​

Dazu können Ihnen die folgenden Tipps helfen:

​

Sagen Sie Gott einfach, dass Sie Ihn brauchen. Am besten schließen Sie dabei Ihre Augen, damit Sie nicht durch irgendetwas abgelenkt werden. Es ist auch hilfreich, die Hände zu falten, dadurch kann man sich besser auf das Gespräch mit Gott konzentrieren. Aber wichtig ist das erst mal nicht. Gott freut sich, wenn Sie anfangen, mit ihm zu sprechen. Das Äußere ist egal, wichtig ist die Haltung Ihres Herzens.

​

Sie können folgendermaßen mit Gott sprechen:

​

Mein Schöpfer, ich möchte dich kennen lernen. Ich möchte verstehen, wer du bist. Ich möchte verstehen lernen, warum du mich geschaffen hast und was der Sinn meines Lebens ist.

​

Ich habe gehört, dass du Jesus auf die Erde geschickt hast. Ich habe ihn noch nie gesehen, aber ich möchte ihn gern kennen lernen.

​

Bitte, Jesus Christus, begegne mir!

​

Bitte, lieber Herr Jesus, lass mich verstehen, wer du bist und was du von mir möchtest!

​

Bitte, Heiliger Geist, hilf mir, die Bibel zu verstehen!

​

​